Abspacken

Einfach mal ein bisschen abspacken ist eine der effektivesten Methoden gegen Langeweile.
Zusammen mit Freunden oder alleine, ob drinnen oder draußen, abspacken kann man jederzeit und Überall.

Die Möglichkeiten sind nahezu grenzenlos.

Doch Vorsicht! Man läuft Gefahr vom abspacken abzukacken.


Definition vom abspacken:

Wildes ungelenkiges Tanzen

(Quelle: http://szenesprachenwiki.de/definition/abspacken/)

Edit: Schade, funktioniert nicht mehr. Dann hier:

(Quelle: http://mundmische.de/bedeutung/1015-abspacken)

Und hier:

(Quelle: http://www.dyden.de/definition/abspacken)

Doch ich glaube abspacken ist weitaus mehr als nur das, es ist eine Philosophie, wenn nicht sogar eine ganze Lebenseinstellung.
Es gibt mehrere unterschiedliche Arten abzuspacken:


Körperliches abspacken

Die bekannteste Art und weise abzuspacken ist es, dies mit dem eigenen Körper zu tun. Dabei können einzelne Körperteile, oder aber auch der ganze Körper benutzt werden.

Bekannte Formen:

  • Extremes herumzucken und/oder zappeln
  • Gesichts-Kirmes und Fratzentheater

Geistiges abspacken

Eine besonders gängige Form abzuspacken ist es, geistig bzw. mit den Gedanken abzuspacken. Das rührt daher, dass es nicht unbedingt bewusst geschieht. Viele Menschen sind sich häufig garnicht darüber im klaren, ‚just in time‘ voll abgespackt zu haben. Wer Langeweile der Legenden spielt weiß bestimmt, was ich meine.

Geistiges abspacken ist nicht zu verwechseln mit geistigem abkacken, die aktivitäten sind jedoch eng miteinander verwandt.

  • Brain AFK

Verbales abspacken

Um Verbal abzuspacken besteht eine gewisse voraussetzung, dabei auch geistig abzuspacken. Grob gesagt gibt es zwei verschiedene Arten verbal abzuspacken, die eine bezieht sich auf den Inhalt, die andere auf die Aussprache oder den Klang. Somit gilt auch das undeutliche aussprechen von etwas als eine Art abzuspacken.

Ein paar Beispiele:

  • Die abspackigkeit groß in dir ist, mein junger Padawan.
  • Hubbeldiedudel, leckmichfettdienu…
  • Ja, aber… uff… ähm… öh… Ne?

 


Wissenswertes:

Es gibt kein Gesetz, dass abspacken verbietet.


Kategorie: Lustiges, Sinnloses